Veröffentlicht von Doris Hüls am Do., 26. Nov. 2015 11:59 Uhr

„Viele Hände machen der Arbeit schnell ein Ende“ sagt der Volksmund. Eindrücklich erlebte die Kirchengemeinde, wie dieses Sprichwort wahr wurde.

Am 4. November kamen aber erst einmal die Bagger. Die Firma Jeurink (Hoogstede) sponserte den Kindern das Ausbaggern der alten Spielgeräte und stellte die Abfallcontainer auf.

Am 7. November folgten dann zahlreiche Väter unserer Kindergartenkinder mit den handwerklichen Händen dem obigen Sprichwort. Ihr ehrenamtlicher Einsatz mit Schubkarren, Vorschlaghammer und Brecheisen ermöglichte uns, die alten Spielgeräte in Altmetall, Holz und Bauschutt kostengünstig zu trennen. Die Herren van Erkelen, Epperlein, Miesbauer sen. und jun.,Nolte, Schiebener, Sokolov und Wesker entwickelten sich dabei als kongeniales Team, indem jeder rasant zupackte. Für das leibliche Wohl sorgten einige Mitarbeiterinnen der Kita sowie eine Essenspende von Familie Wazne. Ihnen allen sei für diesen vollen Einsatz gedankt.

Nun freuen wir uns auf das Neue..., die neuen Spielgräte und den neuen Spielplatz für unsere Kinder. Diese dürften mittlerweile - wenn Sie diese Ausgabe lesen - bereits von den Kindern erobert worden sein. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe.

von Holger Schmidt

Kategorien Kindergärten