Veröffentlicht von Doris Hüls am Mi., 21. Nov. 2018 12:04 Uhr

Unsere Christus-Kindertagesstätte nimmt am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil. In diesem Zusammenhang haben wir uns überlegt, wie wir den Kindern - zusätzlich zu der schon bestehenden Sprachbildung - noch mehr Sprachanlässe ermöglichen können und haben uns dazu entschieden, eine Bücherei einzurichten.

Die Kinder unserer Einrichtung haben seit April die Möglichkeit, sich jeweils montags für eine Woche ein Bilderbuch aus unserer „Bunten Bücherkiste“ auszuleihen. Durch die finanzielle Unterstützung vom Landkreis konnten wir Büchertaschen für jedes Kind und Bücher im Wert von ca. 985 € anschaffen.

Lesen bildet und fördert die Sprachentwicklung: Kinder lernen durch Bücher neue Wörter, aber auch Satzstrukturen kennen. Sie erfahren durch das Lesen eine deutlich positive Entwicklung im Sprachschatz und in der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit.

Lesen fördert die Konzentration: Ein Buch zu lesen erfordert Konzentration und Ausdauer. Figuren, Schauplätze und Handlungen müssen wahrgenommen und in Zusammenhang gebracht werden.

Lesen macht schlau: Bücher enthalten eine ganze Menge Wissen und dieses wird den Kindern nicht nur in Sachbüchern, sondern auch in Bilderbüchern vermittelt.
Lesen bringt Spaß: Kinderbücher zu lesen macht Freude und die Figuren der Lieblingsbücher bleiben oft  treue Begleiter durch die gesamte Kindheit. Es ist deshalb wichtig, die Leselust schon bei den kleinen Kindern zu wecken.

von Karin Wisniewski

Kategorien Kindergärten