Veröffentlicht von Doris Hüls am Di., 21. Mai. 2019 18:17 Uhr

Was gilt heute bei Jugendlichen als schön? Und haben Social-Media Plattformen wie Instagram einen Einfluss darauf, was als schön gilt? Henrike Lüers hat sich mit vier Schülerinnen und Schülern einer 8. Klasse des Evangelischen Gymnasiums darüber unterhalten.

Es gibt ja verschiedene Social Media Plattformen, welche benutzt ihr?

Instagram, Whats-App, Snapchat, Pinterest, Tumblr, Twitter und YouTube.

Welche der Social-Media Plattformen benutzt ihr am meisten und was gefällt euch daran?

Whatsapp, Instragram, Snapchat. Es macht Spaß und ist praktisch mit den Freunden zu schreiben und auszutauschen oder sich die Bilder und Videos anzugucken. Außerdem sieht man, was die anderen so machen.

Man kann sich auch ganz gut damit die Langeweile vertreiben. Neben den Freunden folgt man auch eher den Leuten, die Sachen machen, die einen interessieren z. B. Fahrradprofis. Oder man holt sich Inspiration z. B. im Bereich Hand-Lettering. Und man bekommt Informationen von Stars.

Beschreibt doch einmal, was ihr schön findet

(scherzhaft) Nicht mein Spiegelbild.

Irgendwie sagen immer alle, dass sie hässlich sind. Aber ich glaube, dass manche das auch sagen, damit sie nicht arrogant rüber kommen. Und wenig Schminke.

Ihr habt ja jetzt schnell äußere Merkmale von Menschen beschrieben, ist auch noch etwas anderes schön an Menschen?

Wenn man jemanden sieht, dann spricht man den oder die ja nur an, wenn man sie hübsch findet. Aber der Charakter muss dann auch passen. Beides ist wichtig. Vielleicht ist der Charakter aber noch ein bisschen wichtiger, so im Verhältnis 60:40.
Was ist für euch ein schöner Charakter? Jemand muss lustig sein. Treu und loyal. Ein bisschen humorvoll und man muss zuhören können.

In den sozialen Netzwerken, vor allem auf Instagram findet man ja sehr viele Menschen, die perfekte Fotos hochladen, auf denen sie immer gut aussehen und alles perfekt wirkt. Hat Social Media bei euch einen Einfluss darauf, was ihr schön findet?

Nein.

Warum nicht?

Wir folgen eher mehr Menschen, die wir persönlich kennen, als Menschen, die wir nicht kennen. Bei Bildern und Personen, die man nicht persönlich kennt, scrollt man häufig einfach weiter. Gerade wenn man dann so scheinbar perfekte Bilder sieht, nervt das eher.

Und es ist ja mittlerweile bekannt, dass bei Leuten, die mit Instagram auch Geld verdienen, fast alles retuschiert ist. Man kann nicht davon ausgehen, dass so ein Bild mal eben so entstanden ist. Sondern, da wird lange auf das perfekte Licht gewartet, sich in Szene gesetzt und dann noch hinterher retuschiert.

Und man hat ja einfach das eigene Leben, das man leben muss, egal was andere machen.

Vielen Dank für das Gespräch und für eure interessanten Antworten.

Kategorien Themenschwerpunkt