Veröffentlicht von Doris Hüls am Di., 20. Aug. 2019 11:54 Uhr

So war der Titel des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dortmund. Vom 19. – 23. Juni 2019 kamen Interessierte aus aller Welt, um an einem vielfältigen Angebot teilzunehmen. Auch unsere Diakonin Inga Rohoff ist mit knapp 50 Jugendlichen aus der Grafschaft und dem Emsland ins Ruhrgebiet gereist um zu helfen. Sie hatte nämlich einen Platz in der Hauptorganisation des Zentrum Sports. Zusammen mit mir als Kirchen-und-Sport-Freiwilligendienstleistendem wurden im Vorfeld mehrere Fahrten nach Dortmund durchgeführt, um das Programm zu planen.
 

In Dortmund angekommen hieß es dann Stationenbetreuung. Unter dem Motto „christliche Werte sportlich erleben“ konnten die Besucher verschiedenste Aktionen ausprobieren. Neue und alte Sportarten, wie zum Beispiel Tetherball, Indiaca, Torwandschießen, Klettern, Floorball, Uno Extreme, Cross Boccia, Tanzen, um nur einige zu nennen. Neben dem gut besuchten Außengelände betreute die ev. Jugend auch das Eissportzentrum. Mit einigen Sportlern zusammen wurde vom 19. Juni bis zum 23. Juni Eisstockschießen, freies Eislaufen, Singen und Beten – on Ice und Workshops zu verschiedensten Themen angeboten.

Alle Beteiligten waren sehr zu zufrieden mit den guten Besucherzahlen und der positiven Rückmeldung gegenüber dem Zentrum Sport. Der nächste Kirchentag findet ökumenisch vom 12. – 16. Mai in Frankfurt am Main statt.

von Nicolas Roters

Kategorien Gemeindeleben