Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Bau- und Renovierungsgeschichte der Kreuzkirche

Bau- und Renovierungsgeschichte der Kreuzkirche
Veröffentlicht von Susanne Jacob am Mo., 23. Nov. 2020 12:24 Uhr
Gemeindeleben

Unser Gemeindeglied Wilhelm Göke, der seit rund 15 Jahren Mitglied des Bauausschusses und seit 2015 Baubeauftragter der Gemeinde ist, hat ein Buch über die jüngere Geschichte der baulichen und denkmalpflegerischen Maßnahmen an der Kreuzkirche  verfasst.  

Die Ausarbeitung  ist unterteilt in zwei Hauptteile. Teil I beschäftigt sich mit Betrachtungen und Gedanken über das Bauen, Teil II mit der Sanierung und Renovierung der Kreuzkirche von 2012 bis 2014 und 2020. Insgesamt hat das Buch 288 Seiten. Eingebunden in den Text sind ca. 440 Abbildungen von Fotos, Zeichnungen, Details, Urkunden etc., die einen anschaulich informativen Eindruck der Einzelheiten vermitteln. Etwa die Hälfte der Abbildungen stammen vom Verfasser.

Das Buch erscheint in attraktiver wertiger Bindung. Es ist ein Geschenk an die Gemeinde und eine Verneigung vor dem Baudenkmal Kreuzkirche und den Menschen, die es geplant, erschaffen und restauriert haben.

Ein Grundgedanke ist der Versuch, das 1929 erbaute, unter Denkmalschutz stehende Gebäude Kreuzkirche, in wesentlichen Zügen und Einzelheiten zu beschreiben und in die bauhistorischen und technikgeschichtlichen Umgebungen „einzuweben“. Dabei wird das Anliegen deutlich, die Verknüpfung der Praxis und Technik des Bauens und des schöpferischen Gestaltens gleichrangig zu betrachten. Weiter wird den Ursprüngen und Entwicklungen des Bauens und der Architektur nachgegangen. Rückblicke auf die Vergangenheit sind eine wertvolle Hilfe für das Verständnis von Baukunst und Architektur.

Aufgrund seines eigenen Berufsgebietes als Architekt und Ingenieur und der langjährigen Beschäftigung mit der Baugeschichte, sind wesentliche Begriffe aus dem Bauwesen fachkundig und erklärend beschrieben, manchmal ähnlich einem Glossar, jedoch informativ ausführlicher. Die Ausdrucksweise ist verständlich, die Beschreibungen sind durchaus unterhaltend. Wilhelm Göke hat in all den Jahren der Gemeinde bei der Behandlung ihrer Gebäude beratend und begleitend zur Seite gestanden und gestaltend mitgewirkt.

Die Kreuzkirche ist in dem vorliegenden Buch das zentrale Thema, ihr werden markante oder berühmte Bauwerke ähnlicher Charakteristik gegenübergestellt. Das Werk besteht aus insgesamt 9 Kapiteln. Die Kapitel 1 bis 5 (= Teil I) befassen sich unter anderem  mit: Baukunst und Kirchenbau / Raum und Form / Planung und Berechnung / Material, Handwerk, Bautechnik. Der Teil II mit seinen Kapiteln 6 bis 9 befasst sich mit der Renovierung, Sanierung und Restauration der Kreuzkirche seit dem Jahre 2012.

In Kapitel 7 wird die Planung und Durchführung der Sanierungsarbeiten in den Jahren 2012-13 ausführlich behandelt.  Im Kapitel 8 ist die Renovierung der Orgel im Jahre 2014 beschrieben.  Das Kapitel 9, als letztes Kapitel, behandelt ganz aktuell die Reparatur der Glocke von 1710, den Guss der neuen Glocke und die Maßnahmen zur Erweiterung des Geläutes im Jahre 2020.

Die Anschaffung und Lektüre des Buches kann aus Überzeugung empfohlen werden, es ist ein wertvolles Geschenk an die Christus-und Kreuz- Kirchengemeinde. Den Druck unterstützen der Förderverein und die Gemeinde auch finanziell. Das Buch ist ab sofort im Gemeindebüro der Kreuzkirche oder dem Büchermarkt (Schuhmachershagen 9) zum Vorzugspreis von 25€ erhältlich.