Das Konzertwesen spielt eine wesentliche Rolle in den ev.-luth. Kirchengemeinden Nordhorns. Sowohl der Posaunenchor als auch die Lutherische Kantorei gestalten regelmäßig Konzerte in den drei lutherischen Hauptkirchen. Dieses Angebot wird ergänzt von Orgelkonzerten unseres Kantors und Gästen sowie von Solokünstlern und Chören diverser geistlicher und weltlicher Ausrichtungen.
 

Oratorien- und Kantatenaufführungen

Eine bedeutende Rolle nehmen Oratorien- und Kantatenaufführungen ein. In den letzten Jahren konnten nahezu alle größeren – und ein wesentlicher Teil der bedeutenden kleineren – Repertoirestücke der Kirchenmusikgeschichte zur Aufführung gebracht werden. Dies geschieht neben den regelmäßigen größeren Konzerten auch in musikalischen Gottesdiensten, die durch ihre liturgische Form in besonderem Maße die Verbindung der Kirchenmusik mit dem gesprochenen Wort und seiner Auslegung verdeutlichen. Besonders das Kantatenschaffen zahlreicher Komponisten und die Form der Messvertonungen stehen hier naturgemäß im Mittelpunkt.
 

Konzerte von Kantorei und Posaunenchor

Eine weitere Tradition sind die a capella-Konzerte der Lutherischen Kantorei und gemeinsame konzertante Veranstaltungen von Kantorei und Posaunenchor. Die Pflege choralgebundener Musik nimmt in diesen Konzerten einen großen Raum. Auch größere und kleinere Motetten – teilweise mit Orgelbegleitung oder kleinem Instrumentalensemble – gelangen zur Aufführung.
 

Konzerte von Solisten und Chören

Zahlreiche Solisten konnten ihr Können allein oder mit Begleitung der Orgel in den letzten Jahren in den luth. Kirchen unter Beweis stellen. Die Kirche als Raum konzertanter Begegnung wird auch von anderen geistlichen und weltlichen Chören jedweder Couleur aus Nordhorn und Umgebung gerne genutzt.
 

Orgelkonzerte

Kantor Jens Christian Peitzmeier etablierte im Jahr 2011 erstmals eine Reihe von Orgelkonzerten unter dem Titel “Orgelmusik am lauen Sommerabend”. In der “konzertarmen” Sommerzeit erklingt in den luth. Kirchen Musik für Orgel solo, aber auch für Orgel und andere Instrumente. Neben themengebundenen Abenden stehen Konzerte mit bunt gemischtem Repertoire, die zum Nachsinnen, Entspannen und Genießen anregen und gleichzeitig die vielfältige Bandbreite der konzertanten Orgelmusik darstellen.
 

Kostproben
 

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Wachet auf, ruft uns die Stimme (BWV 645)


Max Reger (1873-1916): Introduction und Passacaglia d-Moll o.O.


Ernst Felix Benda (19. Jh.): Heure du soir


Zsolt Gárdonyi (*1946): Mozart changes